[OBL024] Warum Gruppen-Kurse oft besser sind als Selbstlernkurse. Interview mit Gordon Schönwälder.

OBL 024 Warum Gruppen-Kurse oft besser sind als Selbstlernkurse
Nachdem Gordon den Schritt in die volle Selbständigkeit gewagt hatte, gab er all‘ seine Energie in die Erstellung von Selbstlernkursen. Einige Leute aus seiner Community hatten ihm nämlich zuvor zurückgemeldet, dass sie daran Interesse hätten – und so dachte er, dass er am besten gleich zu Anfang alles richtig macht und „Evergreen-Content“ schafft. Abgesehen davon, dass ihm die äußeren Umstände durch seine Pläne funkten, stellte er auch fest, dass er von Selbstlernkursen allein nicht leben kann – und er besann sich auf das, was er sowieso am liebsten macht: Menschen begleiten. In dieser Folge stecken noch ein paar andere wichtige Erkenntnisse drin, wie z.B. warum Teilnehmer nicht immer sofort Ergebnisse vorweisen können müssen, damit der Kurs ein Erfolg war und warum ein zweiter Launch nicht auf die leichte Schulter genommen werden darf.

Folge hier anhören oder herunterladen:

Die im Podcast genannten Links:

Inhalte dieser Folge

Gordon Schönwälder und ich kennen und begleiten uns schon seit den Anfängen unserer Blogs in 2013. Entsprechend konnte ich in diesem Interview an der einen oder anderen Stelle nochmal „suggestiv“ nachfragen. 😉 Und so stecken in diesem Interview viele kleine aber feine wertvolle Erkenntnisse drin.

  • Wir sprechen über Gordon’s Pilot-Kurs, der eigentlich gut lief – und warum er trotzdem diesen Weg zunächst nicht weiter verfolgte
  • Warum er den zweiten Launch seines Kurses auf die leichte Schulter nahm und wie sich das rächte
  • Welche weiteren Formate er ausprobierte
  • Seine Erfahrungen mit Selbstlernkursen, die er im Schweisse seines Angesichts trotz widriger Umstände erstellte – und die dann leider nicht dafür sorgten, dass er von jetzt auf gleich ein solides passives Einkommen erzielt
  • Warum er natürlich trotzdem etwas davon hat, dass er diesen Content jetzt einmal erstellt hat
  • Wie er seinen bald startenden Podcast-Kurs gestalten wird, so dass sogar ein Memberbereich daraus werden kann – und was ich damit zu tun habe 🙂

Auch in diesem Interview haben wir uns wieder darauf konzentriert, anderen Kurs-Entwicklern oder denen, die davon träumen, handfeste Lernerfahrungen mitzugeben – so dass sich hoffentlich einige Abkürzungen auftun.

Viel Spaß beim Hören!

Gordon und ich freuen uns über Kommentare, Anmerkungen, Fragen unten im Feedback-Bereich. 🙂 Ach ja – und ich freue mich über neue Bewertungen bei iTunes! Es kann doch nicht sein, dass meinen Podcast nur 25 Leute gut finden (Stand heute, 25.2.2016)?? Wenn du iTunes nicht magst, freue ich mich natürlich auch über Feedback auf anderen Kanälen!

Herzliche Grüße

Marit Alke

 

4 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Marit, das hat so richtig Spaß gemacht – beim Samstag-Morgen-Kaffee euch beiden beim Plaudern zuzuhören und dabei jede Menge Inspiration zu bekommen. Und in den leicht getrübten Spiegel kucken zu dürfen.

    Weil ich das Wagnis, Kursteilnehmer zu akquirieren und zu diesem Zeitpunkt erst ein oder zwei Module fertig zu haben, noch immer nicht eingegangen bin. Und weil ich genau die enttäuschenden Erfahrungen mit einem Selbstlernkurs gemacht habe, die du so treffend beschreibst. Tssss….

    Umso spannender war daher für mich, euch über diesen mehrmonatigen Kurs sprechen zu hören. Zweigeteilt in betreutes Programm und Membership-Phase. Das könnte ein Format für mich sein, in das ich z.B. die bisherige Arbeit für den Selbstlernkurs einfließen lassen kann UND im direkten Kontakt mit TeilnehmerInnen bin. Mit vermutlich überschaubarem Aufwand.

    Klasse!
    Ganz ganz herzlichen Dank für diesen Input.
    Und vielleicht können wir den ein oder anderen Gedanken bei einem der nächsten InspiCamps ja noch weiter ventilieren.
    Robert

    • Hallo Robert,

      das ist ja schön, dass das so genau zu dem passt, was du gerade brauchst! 🙂 Das können wir gerne auf dem Camp vertiefen – ich liebe es über Formate von Onlinekursen zu sprechen und zu gucken, was bestmöglich passt.

      Lieber Gruß
      Marit

  2. Hallo Marit,

    das war wieder klasse! Ihr schafft ein kreatives Feld um euch, während ihr euch so autentisch austauscht und wirklich miteinander sprecht. Fast wie nebenbei ist mir mein Konzept für ein Webinar / Workshop aufs Papier geflossen. Herzlichen Dank, ich freue mich auf mehr!

    • Hey Tina,

      das ist klasse zu lesen! Gerade bin ich ein wenig am Zweifeln, ob mein Podcast wirklich Nutzen stiftet und ob ich ihn überhaupt weiterführe, weil so wenig Feedback kommt und ich manchmal das Gefühl habe, ich sende ins Nirvana. 🙂 Daher tut mir das gerade gut, von dir zu lesen!

      Lieber Gruß
      Marit

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.