[OBL020] Vom Onlinekurs-Business über Einzelcoaching und zurück – 20 Jahre Online-Marketing. Interview mit Shailia Stephens

[OBL020] Vom Onlinekurs-Busniness über Einzelcoaching und zurück. 20 Jahre Online-Marketing

Shailia Stephens ist schon länger im Online-Business unterwegs als jeder andere, den ich kenne. Erst angestellt im – damals noch – „exotischen“ Bereich Online-Marketing, später selbständig als Online-Coach und Trainer. Ihre Reise ist sehr spannend und inspirierend und dieses Interview eine kleine Fundgrube an Input-Diamanten, die ich nur schwer schriftlich zusammengefasst bekomme. Also, dieses Interview anzuhören, lohnt sich wirklich!


Folge hier anhören oder herunterladen:

Die im Podcast genannten Links:

Der Inhalt dieser Folge in Stichworten

  • Im Gespräch haben wir festgestellt, dass Shailia fast exakt seit 20 Jahren in Deutschland lebt (sie ist Amerikanerin) und fast genauso lange arbeitet sie auch im Bereich Online-Marketing – wirklich erstaunlich!
  • Sie versuchte schon früh, Konzepte vom angelsächsischen Markt auf den deutschen zu übertragen, aber die Zeit war noch nicht reif
  • In ihrem Business gab es fünf wesentliche Phasen, fünf verschiedene Geschäftsmodelle: Angestellt im Online-Marketing für große Firmen, Eigene Onlinekurse -und Programme, Versuch ein skalierbares Online-Business aufzubauen, als Auftragnehmer für große Unternehmen und Trainerakademien, Einzelcoaching und VIP-Tage mit Coaches, Trainern und Beratern – und jetzt neuerdings (endlich) wieder Onlinekurse
  • Sie vertritt die Ansicht, dass man nicht zu Beginn schon gleich alles perfekt wissen kann, wie das eigene Geschäft aussehen wird – man muss gehen und hineinwachsen
  • Warum das Launchen von Kursen eigentlich ein Statistik-Spiel ist – und wie Shailia diese Statistik komplett aushebelt und wirklich tolle „Konversionsraten“ hinbekommt, eben gerade weil sie nicht auf Statistik und große Liste, sondern auf Herz und echte Beziehungen setzt
  • … und noch einiges mehr haben wir in diesem Gespräch berührt – da steckt viel Gutes drin in dieser Podcast-Folge!

Übrigens – darüber haben wir nicht gesprochen, aber das passt zeitlich gerade so gut: Shailia bietet ab nächster Woche eine sicher sehr mehrwertige 4-teilige kostenlose Webinar-Serie an mit dem Überthema „Pakete und Preise“. Sie nutzt diese kostenlose Aktion, um damit ihren nächsten Kurs-Baustein für den „Successful Soulopreneur“ vorzubereiten – also, das lohnt sich mit Sicherheit!

*************************

Wie immer bist du herzlich eingeladen, deine Gedanken, Erfahrungen, Fragen ins Kommentarfeld einzutragen – ich freu‘ mich drauf! Die Erfahrung hat allerdings gezeigt, dass die Interaktion nach den Podcast-Interviews im Blog nicht so sehr groß ist – und das ist ja auch okay so. Ich selbst höre Podcasts ja auch unterwegs und komme dann selten dazu, noch etwas dazu zu schreiben… 🙂 Aber wenn du etwas schreiben möchtest: Sehr gerne!!

Also, viel Spaß beim Anhören!

Herzliche Grüße

Marit Alke

 

9 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Hallo Marit Alke,

    ich interessiere mich schon seit einigen Jahren für OnlineMarketing….ja mega klasse wie fundiert, unterhaltsam Du solch komplexe Themen präsentierst. Ich bin auch in deinem Newsletter…und warte immer sehr gespannt darauf…wann ich eine E-Mail erhalte von Dir…Einen gaaanz lieben und herzigen Gruß von einem ex. Lübecker…von Oliver Hartleben

  2. Hallo Marit und Shailia,
    euer Gespräch hat mir sehr gut gefallen, auch wenn mir einige Begriffe noch nicht so klar waren. Vielleicht waren es auch nicht die Begriffe, sondern das, was dahinter abläuft z.B. – der Launch sei ein Spiel mit Statistik, aber sie nutze die Statistik nicht. – Was macht sie dann?
    Wie bekommst Du die tolle Qualität der Aufnahme hin?
    Es klingt, als säßet ihr euch gegenüber und sprecht miteinander.
    Hast Du viel geschnitten?
    Wie war das Setting während des Interview?
    Herzlichen Dank
    Brigitte

    • Hallo Brigitte,

      danke für deine Fragen und schön, dass es dir gefallen hat!

      Bei einem Launch für einen Onlinekurs baut man als Anbieter über längere Zeit vor dem Start des Kurses Neugierde und Interesse in seiner Online-Folgerschaft auf. Shailia nutzt dafür z.B. intensiv ihre E-Mail-Liste, die sie über Jahre durch kostenlose Mehrwerte und ihre Sichtbarkeit im Internet aufgebaut hat und „schenkt“ denen zusätzliche tolle Videos, die zum Thema ihres Kurses hinleiten. Kurz vor dem Start des Kurses gibt es dann noch eine Reihe kostenloser Webinare von ihr.

      Wegen der Technik für die Aufnahme – ich höre da heraus, dass du Lust auf Podcasten bekommst?? Das fänd ich klasse!
      – Wir sprechen über Skype
      – Ich nehme mit dem „Call Recorder for Skype“ das Gespräch auf (für den PC gibt es das Programm „Pamela“)
      – Ich importiere die Sprachdatei nach Audacity
      – Ich schneide alles vor und nach unserem Gespräch weg, im Gespräch selbst schneide ich nicht
      – Ich füge einen Vorspann und einen Abspann ein, den ich nachträglich einspreche
      – Ich füge Intro und Outro (Musik) ein
      – Es wird alles in .mp3 exportiert
      – Und diese .mp3 geht dann nochmal durch einen Dienst namens „Auphonic“, der Höhen, Tiefen, Lautstärken ausgleicht
      Fertig. Das ganze kostet mich zusätzlich zur Aufnahmezeit etwa eine Stunde.

      Ich freu‘ mich auf dein erstes Interview! 🙂
      Lieber Gruß
      Marit

  3. Liebe Marit, liebe Shailia

    ein ganz ganz tolles Interview – das ich vorhin auf der Couch liegend, gemütlich angehört habe.
    Ich finde es klasse, als „Neuling“ – gemessen an 20 Jahren Erfahrung, so viel authentisches und fundiertes Wissen geliefert zu bekommen.

    In der Tat brüsten sich ja doch viele mit einer rießen Liste usw. Ich sehe mich in einer ähnlichen Position wie Shaila damals: ich darf bei einer ganz tollen und erfahrenen Expertin lernen und in ihrem Team arbeiten und profitiere davon mit jeder Faser meines Lebens.

    Danke das ihr uns diese tollen 52 Minuten geschenkt habt!!

    • Hallo Nicole,

      ja, das glaube ich dir, von Shailia kannst du super-viel lernen!! Wie schön, dass dir das Interview so gut gefallen hat – wir beide waren danach auch ganz erfüllt und zufrieden. 🙂

      Liebe Grüße
      Marit

  4. Hallo Merit, hallo Shailia,
    herzlichen Dank für dieses hoch interessantes Gespräch, das trotz der Länge für mich nie langweilig wurde.
    Ich habe viele spannende Inspirationen bekommen und freue mich schon auf Euer nächstes Interview.

    Herzliche Grüße
    Sibylle Breiner

    • Hallo Sibylle,

      vielen Dank für das tolle Feedback! Das freut mich sehr, dass du so viel mitnehmen konntest.

      Viele Grüße
      Marit

  5. Liebe Marit, liebe Shailia,

    vielen lieben Dank für dieses Gespräch.

    Zwei Mal habe ich an die Fahrstuhl-Szene aus Staatsfeind Nr. 1 mit Will Smith und Gene Hackman gedacht:

    GH zu WS: „Sie sind groß und mächtig. Wir eher klein und schwach. Aber wir haben einen klaren Vorteil – wir sind schnell und flexibel.“
    (Irgendwie so hatte er es gesagt… :))

    Mir zeigte sich in Eurem Gespräch abermals, daß die größeren Strukturen mehr oder minder alle „zusammenbrechen“ werden, weil die Flexibilität so einige Male nicht gegeben ist.

    Das erste Mal als Shailia erzählte, daß sie auf die Praktiken und Verhaltensweisen von Unternehmen keine wirkliche Lust mehr hat.
    Die Unternehmen haben sich mit ihrem Verhalten selbst disqualifiziert und „unattraktiv“ gemacht.
    Da wundert es nicht, daß a) weniger Menschen als Angestellte und b) weniger Menschen als externer Dienstleister für jene Unternehmen arbeiten möchten.
    Die Unternehmen bleiben irgendwann als „leere Hülle“ zurück wenn sie sich nicht bewegen.

    Und das zweite Mal kam mir die Szene in den Kopf, als Shailia darüber sprach wie sich ihr Business von Jahr zu Jahr verändert…
    Für die größeren Unternehmensstrukturen ist dieses „Hin und Her“ eine echte Zerreisprobe.

    Liebe Grüße
    Martin

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.